Blog RSS



So baue ich ein Insektenhotel

An der Nachhaltigkeitswoche der Uni Bern haben wir in einem Insektenhotel-Workshop erfahren, wie man im eigenen Garten oder auf dem Balkon ein kleines Stück Lebensraum für Wildbienen und andere Insekten schaffen kann. Ein komplettes how to für einen Insektenhotel.

Weiterlesen




Drei Rezepte für die Festtage

Es muss nicht immer Fondue Chinoise oder Filet im Teig sein, hier drei Rezepte für feine Festtagsmenus. Boeuf Bourguignon (4 Pers.) 200 g kleine Schalotten 120 g durchwachsener Speck 1 kg  Rindsragout Salz, Pfeffer aus der Mühle, Mehl 8 EL Olivenöl 2 Lorbeerblätter 1 Zweig Rosmarin 2 Zweige Thymian 5 dl trockener Rotwein 2 dl   Rindsbouillon 600 g mehlige Kartoffeln 1 Bund Rüebli 20 g  Butter 1 Zweig Pfefferminze ½ TL geriebener Meerrettich 1 EL kalte Butter Schalotte schälen, Speck in Streifen schneiden. Rindfleisch in grosse Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und gut abklopfen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin von allen Seiten anbraten, Speck und Schalotten zugeben, kurz mitbraten. Lorbeer, Rosmarin und...

Weiterlesen



Rezepte für die perfekte Weihnachts-Gans

Es gibt dieses Jahr wieder Bio Weihnachtsgänse! Bestellungen bis Dienstag, 4. Dez. direkt an hello@flaora.ch. Unsere lieben Nachbarn aus Deutschland sind ja die Meister der Weihnachtsgänse, weiter unten sind noch zwei Links dazu, hier das Rezept aus der Schweizer Familie: Für eine Gans von 5 kg (für 7–8 Personen) ZUTATEN1 Gans (küchenfertig), je 1 Quitte, Apfel, Ananas und Zwiebel sowie 2 Knoblauchzehen und eine Handvoll Marroni für die Füllung, 3 Rosmarinzweiglein, Bratbutter, 2 EL Salz ZUBEREITUNG Gans in einen Topf legen, mit kaltem Wasser zudecken, zwei Esslöffel Salz ins Wasser geben. Drei Stunden stehen lassen. Früchte und Zwiebel in mundgerechte Stücke schneiden, mit Knoblauch in Bratbutter andünsten. Gans herausnehmen, trocken tupfen. Bauch mit Früchten, Knoblauch, Zwiebeln und Marroni füllen. (Fettwülste...

Weiterlesen



Was ist der Unterschied zwischen Bio und Demeter?

Schon oft wurden wir nach dem Unterschied zwischen Bio und Demeter gefragt. Es gibt einige. Der Grundsatz der biologischen Landwirtschaft, unabhängig der Label, ist das Arbeiten in Einklang mit der Natur. Auf Biobetrieben wird so gearbeitet, dass natürliche Lebensräume von Pflanzen und Tieren geschützt und gefördert werden. Zudem sind soziale Aspekte, also das menschliche Zusammenleben und –arbeiten, ein wichtiger Bestandteil biologischer Landwirtschaft. Flaora bietet Fleisch von Bio- und Demeterhöfen an. Beide Zertifizierungen bauen auf gemeinsamen Grundsätzen auf, unterscheiden sich aber in der praktischen Umsetzung.

Weiterlesen