Die letzten Herbsttage


Itze isch er vrbi, dr Herbst! D’Chüeh u d’Chauber, d’Ross, d’Schaf hei die letschte Weidetäg gnosse. Wos denn aber znass isch worde, si sie gärn i Stall cho!

Hie chö sie iche u usse wie sie wei. Im töife Strouh ga liege, im grosse Loufhof enang chräbele oder o d Hierarchie nöi festlege, ga Heu u Silo frässe. Es isch es schöns Zueluege, we d’Tier eso zfriede si.

D’Ross trainiere mir no, bis de nächst Wuche dr Schmied chunnt, aui Ise abnimmt u d’Huef ushout. Denn hei sie Winterferie bis afangs März u dörfe zwüschdüre vom Loufhof uf d’Weid.

U mir tüe d’Hüüser renoviere, Deckäst schniede, Brönnhouz spaute... Aus nätürlech mit üsne betreute Mitarbeiter. U ja d’Tier, um die chunnt me nid uf em Niederried, gä viu meh z’tüe im Winterhaubjahr aus im Summer.

U wasmer ono grad mache isch e churzi Umfrag, würd üs fröie we teilznihmsch, es git tolli Priise z gwinne!


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen