Drei Rezepte für die Festtage


Es muss nicht immer Fondue Chinoise oder Filet im Teig sein, hier drei Rezepte für feine Festtagsmenus.

Boeuf Bourguignon (4 Pers.)

200 g kleine Schalotten

120 g durchwachsener Speck

1 kg  Rindsragout

Salz, Pfeffer aus der Mühle, Mehl

8 EL Olivenöl

2 Lorbeerblätter

1 Zweig Rosmarin

2 Zweige Thymian

5 dl trockener Rotwein

2 dl   Rindsbouillon

600 g mehlige Kartoffeln

1 Bund Rüebli

20 g  Butter

1 Zweig Pfefferminze

½ TL geriebener Meerrettich

1 EL kalte Butter

Schalotte schälen, Speck in Streifen schneiden. Rindfleisch in grosse Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und gut abklopfen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin von allen Seiten anbraten, Speck und Schalotten zugeben, kurz mitbraten.

Lorbeer, Rosmarin und Thymian zugeben und mit einem Drittel des Rotweins ablöschen und vollständig verkochen lassen. Tomatenmark unterrühren, mit restlichem Rotwein ablöschen und mit Bouillon auffüllen. Abgedeckt bei kleiner Hitze ca. 2 1/4 Std. schmoren.

In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Abgiessen, zerstampfen, mit restlichem Olivenöl verrühren und mit Salz würzen. Rüebli schälen und in Butter 8 –10 Minuten dünsten. Pfefferminz fein schneiden, unterrühren und etwas salzen.

Kräuter vom Boeuf Bourguignon entfernen, mit Salz, Pfeffer und Meerrettich würzen, kalte Butter unterrühren und die Sauce damit binden. Mit Kartoffelstock und Pfefferminzrüebli servieren.

Quelle: https://www.schweizerfleisch.ch/rezepte-zubereitung/rezepte/boeuf-bourguignon.html

 

 

Lammnierstück mit Thymianjus (4 Pers.)

Wenig Butter

2 Lammnierstück

à 200g

Salz, Pfeffer

1dl Rotwein

1dl Portwein

Salz, Pfeffer

Thymian

50g kalte Butter

Fleisch 1 Std. vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.

Ofen auf 80 °C vorheizen, Platte vorwärmen

Butter auf grosser Stufe erhitzen und Lammnierstück auf beidseitig 2 – 3 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch auf eine vorgewärmte Platte geben und in der Ofenmitte bei 80 °C 45 Minuten garen.

Mit Rot- und Portwein Bratfond ablöschen und auf 1dl einkochen und in eine kleine Pfanne absieben. Kurz vor dem Servieren Jus aufkochen, Blättchen vom Thymian abzupfen und in Jus geben. Kalte Butter zugeben – dabei sollte die Jus nicht mehr kochen.

Lammnierstück tranchieren und sofort mit Jus anrichten.

Quelle: Tiptopf

 

Schweinebraten mit Orange (6 Pers)

1kg Schweinebraten

40g Butter

350 ml Orangensaft

1 TL abgeriebene Orangenschale

1 Knoblauchzehe, gehackt

1 Prise Chilipulver

1 Prise getrockneter Oregano

Salz und Pfeffer

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Die Butter in einem Topf zerlassen, Orangensaft, Orangenschale, Knoblauch, Chili und Oregano zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut mischen.

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben, in eine Bratform geben und mit der Mischung begiessen. 1 ½ Stunden im Ofen braten, dabei häufig mit Sud begiessen. Zerlegen und mit Sud begiessen.

Quelle: Der Silberlöffel


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen